Alles auf NEU

Unsere bekannte Welt, in der wir aufgewachsen sind, bröckelt unter uns. Sie scheint in Flammen aufzugehen. Während wir dieses Inferno beobachten, sehen wir uns aufgerufen, gut zentriert und geerdet zu sein.

Wir erwachen von der physischen Ebene in die höheren Dimensionen des Bewusstseins.

Was bedeutet das?

Für viele Menschen bedeutet dies zuerst einmal Chaos, denn sie fanden ihre Erdung im Gewohnten, in ihrer Routine, ihrer Arbeit und den Kontakten.

Allerdings findet auf dieser Ebene gerade so viel Veränderung statt, dass es notwendig wird, sich auf anderer Ebene zu stabilisieren.

Wie kann das gehen?

Für mich ist es klar, dass wir uns über die Natur erden, denn die Natur ist unerschütterlich dem Leben zugewandt. Hier in der Schöpfung finden wir Wahrheit, denn die Natur befindet sich nicht im Reich der Illusionen. Sie manipuliert nicht, beugt sich nicht, um zu gefallen, ist nicht korrumpierbar. 

Im Verbunden sein mit der Natur können wir baden in der gegebenen Urkraft der Schöpfung, majestätisch groß und zugleich unendlich demütig. Ein Segen für unser Nervensystem!

 

Mit dem vielen Regen im Mai und den herbstlichen Temperaturen wurden wir nochmals in den winterlichen Retreat- Zustand geschickt.

Jetzt ist es Zeit, raus zu kommen und sich zu zeigen!

Sich dem Leben zuzuwenden und auch mutig in seinem eigenen Energiefeld zu bleiben, wenn uns die anfangs erwähnten bekannten Felder nicht mehr so nahe sind, wir uns ent- wickelt haben.

Ich wünsche es jedem, Zugang zum inneren Zentrum zu finden, zum Herzen für die Liebe, zum Bauch für das innere Wissen, die Intuition und zur  Wurzel für Ruhe und Vertrauen.

 

Es ist ein beständiges Achtsamkeitstraining, immer wieder neu zu checken:

Wie geht es euch: Herz, Bauch, Wurzel? 

Und oft ist es eine Zeit- Frage. Oft glauben wir, wir haben diese Zeit nicht.

Und doch braucht es nicht so lange wie gedacht, denn sobald sich dein System daran gewöhnt hat, dass du regelmäßig eincheckst, wird es sich dir schneller und klarer zeigen.

Still sein, lauschen, den Kopf ausschalten und sich öffnen und zu empfangen.

Sich zu verbinden mit den Ebenen hinter der Dualität und der lauten, illusionären Welt.

Nicht, um zu flüchten, sondern um voll präsent und zentriert da zu sein, der ruhende Pol im Storm, das neutrale Feld.

 

Finde deine Erdung, deinen Frieden und deine Kraft jenseits dessen, was sich dir als die "normale Welt" zeigt.

Ich stehe dir gerne unterstützend zur Seite!


Ganz viel Freude und Mut auf deinem Weg!

 

Anni On Earth